• +420 730 233 000
{% trans 'way_of_yoga.project_name' %}
Illustration des Artikels Yoga und Körperbau - ist es wichtig, ob ich Yoga praktizieren möchte?!

Yoga und Körperbau - ist es wichtig, ob ich Yoga praktizieren möchte?


Veröffentlicht auf
Artikel angesehen •

Anzahl der Kommentare zum Artikel
Bewertung der Artikel •

Während Yoga oft mit verbesserter Flexibilität, Kraft und Stressabbau in Verbindung gebracht wird, gibt es immer wieder Diskussionen darüber, ob Körperform und -größe die Fähigkeit, Yoga effektiv zu praktizieren, beeinflussen. 

Bringen wir es gleich auf den Punkt: Die Körperform spielt beim Yoga überhaupt keine Rolle. Warum eigentlich? Lassen Sie mich einfach erklären, was der Sinn der ganzen Praxis ist.

 

...Yoga ist für alle da...

 

Wie oft habe ich das in einer Gruppenstunde mit Kunden erlebt, die sich nicht sicher waren, ob sie es überhaupt körperlich schaffen würden, damit niemand sie ansieht und sie sich nicht unwohl fühlen, wenn sie in den Spiegel schauen, wenn sie in eine bestimmte Asana übergehen. All diese Stärke kommt von innen, aus dem Respekt, den wir für unseren Körper und unseren Geist haben. Unser Körper ist ein Tempel, um den wir uns kümmern müssen, aber das hat nichts mit dem Aussehen und der notwendigen Perfektion zu tun.

 

" Warum lege ich meine Hände nicht aus dem Stand auf den Boden? Warum hebe ich mein Bein nicht so hoch wie die Dame neben mir? Was ist mit meinen steifen Hüften ? Warum kann ich sie nicht mehr stretchen und entspannen?"

 

Jeder von uns hat sich diese Frage schon mindestens einmal gestellt.

Eines der Grundprinzipien des Yoga ist, dass es alle Menschen einschließt und für Menschen aller Kategorien, jeden Geschlechts und jeder Körperform zugänglich ist. Die Essenz dieses wunderschönen Weges besteht darin, Körper, Geist und Seele miteinander zu verbinden, und ist in keiner Weise durch die Form des Körpers eingeschränkt. Unabhängig davon, ob Sie groß, klein oder dünn sind, ob Sie ausgeprägte Proportionen oder eine genetische Behinderung haben. Yoga empfängt jeden mit offenen Armen.

 

Yoga ist eine Aktivität oder ein Prozess, der kein ABER kennt. Alles, was zählt, ist Ihr einzigartiges Wesen, das auf der Matte etwas Erstaunliches erschafft und das Ihr Leben jeden Tag verändert. Es ist, als ob Sie sich auf der Matte in die beste Version von sich selbst verwandeln und die fließende Atmung nutzen, um ein besseres Morgen zu schaffen und Ihr Schicksal mit einer positiven Ladung in Ihr tägliches Leben zu bringen.

 

Körperfreundlichkeit - der Weg zu Selbstliebe und Selbstbestimmung

 

Yoga hat sich im Laufe der Jahre erheblich weiterentwickelt, von seinen frühen Wurzeln in Indien bis hin zum modernen Yogastudio. 

Im Westen wird es oft mit den schlanken, athletischen Körpern und fortgeschrittenen Körperhaltungen assoziiert, die auf den Titelseiten von Hochglanzmagazinen und in den sozialen Medien abgebildet sind. Diese Darstellung von Yoga hat jedoch bei vielen Menschen, deren Körper nicht ganz diesen unrealistischen Standards entspricht, zu Gefühlen der Ausgrenzung und Unzulänglichkeit geführt.

 

In der Yoga-Gemeinschaft ist jedoch ein Umschwung zu beobachten, der diese Stereotypen in Frage stellt und einen integrativeren Ansatz verfolgt.   

In den letzten Jahren hat sich die " Body Positivity"-Bewegung durchgesetzt, die Selbstliebe und Akzeptanz aller Körpertypen fördert. Yoga passt sehr gut zu dieser Bewegung, da es ein Gefühl des Selbstmitgefühls und der Positivität fördert. Der Einzelne kann lernen, seinen Körper für das zu schätzen, was er kann, und nicht dafür, wie er aussieht.

Die Body-Positivity-Bewegung im Yoga ermutigt jeden Praktizierenden, sich auf Selbstakzeptanz, Selbstliebe und Selbstfürsorge zu konzentrieren, unabhängig von Körperform, Größe oder körperlichen Fähigkeiten.

 

Ich habe beschlossen, Ihnen einige Tipps zu geben, die Ihnen dabei helfen können, Hindernisse zu überwinden und Ihre Praxis in vollem Umfang zu öffnen...

 

Selbstakzeptanz - hier beginnt Körperfreundlichkeit. Yogis werden ermutigt, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er im gegenwärtigen Moment ist. Diese Akzeptanz hilft dabei, Selbstkritik und Urteile loszulassen, und schafft gleichzeitig ein lebendigeres Umfeld für Wachstum und Selbstentdeckung.

 

Achtsamkeit - das ist es, was Yoga hervorhebt, eine Praxis im gegenwärtigen Moment ohne Beurteilung. Durch das Üben von Body Positivity im Yoga lernt jeder, seinen Körper und seine Gedanken kritiklos zu beobachten, was ein Gefühl der Verbundenheit mit seinem körperlichen Selbst fördert.

 

Variationen und Abwandlungen - jede Klasse bietet verschiedene Variationen und Abwandlungen von Haltungen an, um verschiedenen Körpertypen und Fähigkeiten gerecht zu werden. So kann jeder teilnehmen und die Vorteile von Yoga erfahren, ohne sich ausgeschlossen zu fühlen.

 

Stärkung des Selbstbewusstseins - jeder Yogi muss seinem Körper vertrauen, seine Grenzen respektieren und seine Erfolge feiern. Dieses Gefühl der Befähigung reicht über die Matte hinaus in den Alltag und fördert Selbstvertrauen und Widerstandsfähigkeit.

 

Unterstützung durch die Gemeinschaft - in einer Yoga-Umgebung vermitteln sie ein Gefühl der Zugehörigkeit und vor allem der Unterstützung. Der Vorteil ist, dass Praktizierende mit Gleichgesinnten in Kontakt treten können, die ihren Weg zu einer positiven Körperhaltung teilen und ein Gefühl der Einheit und Kameradschaft fördern.

 

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihr Körper protestiert, wenn Sie versuchen, in die Anfangsposition des Taubenkönigs zu kommen? Warum stagniert unser Körper manchmal und tut nicht das, was unser Geist von ihm verlangt?

Die Antwort ist klar: Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt!

 

Jeder Körper hat seine Grenzen aus einem bestimmten Grund, um sich selbst zu schützen und sich nicht zu verletzen. Es darf nichts durch den Schmerz gezwungen werden. Mit jedem weiteren subtilen Übergang von Asana zu Asana kommt der Körper plötzlich automatisch dahin, ohne es zu merken. Das Einzige, was kommt, ist das Gefühl, ein wenig besser zu sein als beim letzten Mal, und das Gefühl, dass der Geist prosperiert.

 

Natürlich hat eine positive Einstellung zum eigenen Körper auch seine Vorteile, die wir hier erwähnen wollen:

 

Verbesserte psychische Gesundheit - Positivität kann Symptome von Angst, Depression und geringem Selbstwertgefühl verringern, indem sie Selbstakzeptanz und Mitgefühl fördert.

 

Verbesserte körperliche Unterstützung - körperliche Vorteile wie Flexibilität, Kraft und Gleichgewicht können natürlich von allen Menschen mit allen Körpertypen und Fähigkeiten erfahren werden.

 

Erhöhtes Körperbewusstsein - dies hilft Yogis, sich besser auf ihren Körper einzustellen, so dass sie ihre Bedürfnisse besser verstehen und gesündere Entscheidungen treffen können.

 

Stressabbau - der Aspekt der Achtsamkeit kann helfen, den täglichen Stress abzubauen und das emotionale Wohlbefinden zu fördern.

 

Also... ich hoffe, ich habe Sie wenigstens ein bisschen in die Irre geführt und Sie konnten erkennen, wie wichtig Ihr ganzes Wesen ist. 

 

Dieser langjährige Yoga-Prozess ist mehr als nur eine körperliche Übung.

Es ist eine Reise der Selbstentdeckung, Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Es ist eine Ermutigung, den eigenen Körper zu " umarmen" und zu respektieren. Durch die Kultivierung eines Gefühls der Ermächtigung wird Yoga zu einem kraftvollen Werkzeug für die Verbesserung des geistigen und körperlichen Wohlbefindens und für die Suche nach unbegrenztem inneren Frieden während Ihrer menschlichen Transformation zu einem glücklicheren Leben.


Haben Sie Erfahrungen oder Gefühle, mit denen Sie sich identifizieren können, oder Fragen zu diesem Thema?

Ich bin für Sie da! Schreiben Sie, ich würde mich über Kommentare freuen...

 



Neueste Artikelbewertung

Fügen Sie eine Artikelbewertung hinzu

Nur angemeldete Benutzer können eine Bewertung für den Artikel abgeben.

Neueste Artikelkommentare

Neueste Artikelkommentare

Nur eingeloggte Benutzer können Kommentare zum Artikel hinterlassen.

Bild des Autors Linda Culba!
Bild des Autors: Linda Culba!

Linda Culba

Prag

Yogalehrer und Esoterikliebhaber, der neue Möglichkeiten entdeckt, sein Leben durch Spiritualität zu verbessern!...

Loading...
Möchten Sie die Nachrichten verfolgen?

Informieren Sie sich...


Folgen Sie uns auf den sozialen Medien


{{ $t('wy.project_name') }}

'Beim wahren Yoga geht es nicht um die Form Ihres Körpers, es geht um die Form Ihres Lebens. Yoga ist nicht dazu da, getan zu werden, Yoga ist dazu da, gelebt zu werden. Yoga befasst sich nicht mit dem, was du warst, Yoga befasst sich mit der Person, die du wirst. Yoga ist für ein großes und tiefes Ziel bestimmt, und um wirklich Yoga genannt zu werden, muss die Essenz des Yoga verkörpert werden.' — Aadil Palkhivala

Kontakt
  • Crowlyn, s.r.o.
  • Varšavská 715/36, 120 00 Praha 2
  • +420 730 233 000
    linny@cestouyogy.cz
  • Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Stadtgerichts Prag, Abteilung C, Einlage 367743/MSPH eingetragen.


Nützliche Links

© 2023 Made withbyCrowlyn, s.r.o.All Rights Reserved. V.